YouTube Marketing: Das Geheimnis eines erfolgreichen Kanals

Zeitmangel, Klick- und Lesefaulheit sind wahrscheinlich die drei größten Gründe, wieso visuelle Reize im Internet höhere Erfolge schlagen. Damit werden auch einst passive Konsumenten plötzlich zu aktiven Meinungsmachern, deren Aussagen an Bedeutung gewinnen. Nur wer eine hohe Reichweite erzielt, hat langfristige Chancen auf Erfolg.

Und um erfolgreich zu sein, muss YouTube als Videoplattform auch in den eigenen Marketing Mix eingebunden werden. YouTube ist nicht nur die zweitgrößte Suchmaschine im Internet, die Plattform zeichnet sich auch durch seine Beständigkeit aus. Wenn du einmal zurückdenkst, wie viel hat sich bei YouTube in den letzten Jahren verändert? Nicht viel, richtig? Die Eigenschaften und das Konzept sind gleichgeblieben. Du kannst nur ein Medienformat verbreiten, und zwar Videos – das Format mit den größten Reichweiten und Interaktionen. Dass die Nutzung gratis ist, bestärkt den Erfolg noch einmal.

So, und wie kannst du jetzt YouTube als erfolgsversprechenden Marketingkanal für dich nutzen?

Deine To-Dos:

 1. Produziere „interessante“ Videos

Du wirst dich wundern, aber auch mit kleinem Budget lässt sich durch ein Angebot von interessanten Videos ein Mehrwert für User bieten. Die Qualität eines Videos wird nicht von Google oder dergleichen zertifiziert, sie hängt einzig und allein von den Interaktionen der Nutzer ab. Bei der Analyse der Interaktionsraten werden folgende Kennzahlen herangezogen:

  • Kommentare (Wie viele Kommentare wurden hinterlassen und was sind die Inhalte?)
  • Video Retention (Welcher Abschnitt des Videos wurde am häufigsten angeschaut?)
  • Abonnentenzuwachs (Wie viele Abonnenten hast du nach Hochladen dazu gewonnen?)
  • Likes/Dislikes (Wie viele Likes/Dislikes hat dein Video?)
  • Teilen (Wie oft wurde es geteilt?)
  • Favoriten (Wie oft wurde dein Video als Favorit markiert?)

 2. Der richtige Videotitel

Dein Fokus-Keyword sollte sich gleich im Titel deines Videos befinden – bestenfalls möglich weit vorne. Der Name sollte des weiteren nicht mehr als 5 Wörter beinhalten.

 3. Finde die richtigen Keywords

Überlege dir Schlüsselbegriffe zu deinem Video, die auf YouTube bzw. Google eingegeben werden und setze sie als Video Keywords fest. Wir empfehlen, Begriffe herauszusuchen, die aus der eigenen Nische stammen und etwa 300 Suchanfragen pro Monat erhalten. Nutze auch Tags in deinen Beschreibungen, die Bezug auf das Thema des Videos nehmen.

4. Erhöhe die Zahl deiner Videoaufrufe

Nach Hochladen des Videos kannst du deine Reichweite ohne großen (finanziellen) Aufwand erhöhen. Nutze Suchmaschinen und suche nach Fragen, die durch dein Video beantwortet werden können. Bette dein Video in Blog-Einträge, verweise darauf in E-Mail Signaturen, teile es auf Social Media, unter deinen Kontakten… Nutze jede kreative Art, die dir einfällt und die sich für dich ergibt.

Zum Abschluss noch ein YouTube-Marketing-Pro Tipp: 🤓

Durch offene Fragen in deinem Video kannst du Zuseher dazu anregen, dir Kommentare zu hinterlassen und dadurch eine höhere Interaktion erreichen.

Noch Fragen? Dann schreib‘ uns!

Viel Spaß mit YouTube,

Mathias

P.S.: Und denke immer daran:

DU BIST NUR 1 POSTING ENTFERNT

#MKSM. Mehr Umsatz. Mehr Zeit.

Facebook

Instagram

Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*